Folge Uns

Turmschreiberlesung mit Alfons Schweiggert am 29.11.

„Die Turmschreiber“ ist eine Schriftstellervereinigung in München, die aus Literaten, Kleinkünstlern und Komödianten besteht, die sich mit ihrer Heimat und der bayrischen Sprache in all ihren Dialekten auseinandersetzen und dabei auf sehr persönliche Art auch das süddeutsches Wesen und die bayerische Weltanschauung vermitteln.

Alfons Schweiggert, der bekannte Satiriker und diesjährige „Turmschreiber“, lebt in München, veröffentlichte Sachbücher, Biographien, Erzählungen, Lyrik, Satiren, einen Roman und Pädagogische Fachbücher. Er ist Präsidiumsmitglied der „Münchner Turmschreiber" und Vorsitzender der „Karl Valentin-Gesellschaft“.

Am 29 November ab 19 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr) wird Schweiggert eine adventlich-humorvolle Lesung halten, und die Zuschauer mit subtiler Ironie und augenzwinkerndem Witz unterhalten. Er untergräbt dabei nach eigener Aussage die Adventszeit für "alle fanatischen Christstollenbäcker, eingefleischten "Tschinglbeller", emsigen Adventskranzflechter sowie echten und falschen Weihnachtsmänner" mit "satirischen Christstollen" und "vertreibt damit jede Plätzchen-Allergie, Geschenkmanie und Stille-Nacht-Pobie".

Das literarische Programm wird mit Musik der Saxofonisten der Stadtjugendkapelle Fürstenfeldbruck umrahmt.

So belebt die Heimatgilde „Die Brucker“ auch außerhalb des Faschings die Kultur und Kleinkunst in Fürstenfeldbruck.

Eintrittskarten erhalten Sie zum Preis von 12 Euro in den Sparkassenfilialen im Center Buchenau und in der Innenstadt, Restkarten gibt es an der Abendkasse.